Die E-Rechnung wird Pflicht – Handlungsbedarf für Wirtschaft und Verwaltung

E-Invoicing, XRechnung, ZUGFeRD, Peppol und Tax Compliance im Fokus

12.10.2020

Bretten – Lieferanten und Dienstleister müssen ihre Rechnungen an öffentliche Auftraggeber des Bundes und des Landes Bremen ab 27. November 2020 als elektronische (E-)Rechnung stellen. Die fristgerechte und gesetzeskonforme Umsetzung dieser Pflicht erfordert fundiertes E-Invoicing Know-how in Wirtschaft und Verwaltung. Kompakt, interaktiv und praxisnah informiert die SEEBURGER AG dazu im Rahmen ihrer E-Invoicing Online-Events.

E-Rechnung als Prozessbeschleuniger

Über 300 Teilnehmer informierten sich jüngst im Rahmen der „SEEBURGER E-Invoicing-Tage Online“. Im Fokus der Veranstaltungen: E-Invoicing als wichtige Komponente der Lieferkette (engl. „Supply Chain“). „Die verpflichtende E-Rechnung ist im Hinblick auf den Finanzprozess der zentrale Treiber zur Digitalisierung der Supply Chain”, so Rolf Wessel, Produktmanager bei der SEEBURGER AG und Projektleiter UN/CEFACT. „Die ganzheitliche Betrachtung der gesamten Lieferkette inklusive vor- und nachgelagerter Prozesse, wie z.B. Bestell- und Logistikprozesse, eröffnet zusätzliche Effizienz- und Synergiepotenziale.“

Updates zur E-Rechnung – immer freitags, 10-11 Uhr, kostenlos

Mit der aktuellen E-Invoicing „Plus“ Reihe informiert SEEBURGER noch bis Ende November 2020 online zum Status quo und den geplanten Entwicklungen der E-Rechnung in Deutschland und Europa. Namhafte Experten, u.a. vom Fraunhofer Institut, FeRD, GS1 Germany etc. beleuchten jeweils freitags von zehn bis elf Uhr die E-Rechnung aus vielfältigsten Blickwinkeln. Die interaktiven Webcasts sind kostenlos und bieten den über 400 Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit fachlichem und technischem Know-how zur fristgerechten Einführung der E-Rechnung zu rüsten.

Die „SEEBURGER E-Invoicing „Plus“ Herbst-Reihe informiert noch bis zum 27.11.2020 zu folgenden Themen:

23.10.2020 – B2B-E-Commerce 2020 – Status quo, Erfahrungen und Ausblicke (ibi research an der Universität Regensburg GmbH)

30.10.2020 – GoBD und Tax Compliance im E-Invoicing (Peters, Schönberger & Partner, PSP, Verband elektronische Rechnung, VeR)

06.11.2020 – Wie fit ist Ihr Unternehmen? – Das Reifegradmodell digitaler Geschäftsprozesse (MACH AG)

13.11.2020 Praxisbeispiel: Elektronische Archivierung und Integrationsszenarien in Software-Applikationen und Cloud Services (docuvita GmbH & Co. KG)

20.11.2020 – E-Rechnung wird ab 2020 Pflicht – Der Countdown läuft, welche Fristen und Vorgaben sind zu beachten? (GS1 Germany)

27.11.2020 – Die E-Rechnung – Fazit 2. Halbjahr 2020 (COMPARIO Media-Edition-Consult)

Detaillierte Informationen und Anmeldung zur SEEBURGER E-Invoicing „Plus“ Herbst-Reihe 2020.

E-Invoicing User-Group «TaxVoice – Compliance & Efficiency»

Globale Unternehmen in Dialog bringt die von der SEEBURGER AG mitbegründete User-Group «TaxVoice». Sie dient multinationalen Unternehmen beim Auf- und Ausbau des für die Digitalisierung der E-Rechnung spezifischen Know-hows. Im Fokus: Tax Compliance und VAT-Reporting. Mitglieder profitieren vom Erfahrungsaustausch, gebündeltem Wissen, neuen Impulsen und einem effizienten Networking. Die User-Group tagt wieder online am 08.12.2020.Neue Mitglieder sind ausdrücklich willkommen (Kontakt: r.wessel@seeburger.de).

Über SEEBURGER

SEEBURGER beschleunigt das Business von über 10.000 Kunden. Unsere zentrale, agile, skalierbare Integrationsplattform, die SEEBURGER Business Integration Suite (BIS), vernetzt Systeme, Anwendungen, Kunden und Partner. So gelangen die richtigen Daten im richtigen Format zur richtigen Zeit sicher an den richtigen Ort – innerhalb und zwischen Unternehmen. Die Business Integration Suite ist «made by SEEBURGER» und «made in Germany». Sie umfasst B2B-, EDI-, MFT-, EAI- und API-Integrationsfunktionen, die in jeder Cloud, hybrid- oder On-Premises verfügbar sind. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. SEEBURGER unterhält 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de

Direkter Kontakt:

SEEBURGER AG
Rolf Wessel
Produktmanager
Edisonstraße 1
D-75015 Bretten
r.wessel@seeburger.de

Pressekontakt:

SEEBURGER AG
Edisonstraße 1
D-75015 Bretten
Tel. +49 7252 96-0
Fax +49 7252 96-2222
E-Mail:presse@seeburger.de
www.seeburger.de

Seeburger AG

Die SEEBURGER AG versteht sich als Motor für die digitale Transformation und ermöglicht ihren Kunden die Digitalisierung und Integration interner und externer Geschäftsprozesse – On-Premise oder als Managed Service/Cloud-Lösung. Die technologische Basis bildet die SEEBURGER Business Integration Suite – eine zentrale, unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben und für den sicheren Datentransfer. SEEBURGER bietet überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von der über 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. SEEBURGER unterhält 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.